• Highlights von Melodie der Welt

Melodie der Welt und The Musicbrokers veranstalten Jubiläums-Songwriting-Camp

v.l.n.r.: Hauke von der Brelje (The Musicbrokers), Julian Laping, Christoph v. Freydorf, Marius Tilly, Philipp Leon, Florian Luig, Joschka Bender, Hannes Kelch, Daniel Eisenlohr, Buket Kocatas, Eike Freese (The Musicbrokers), Tom Nevermann (The Musicbrokers), Lukas Ernst

Frankfurt am Main, 11.04.2019

 

Bereits zum zehnten Mal trafen verschiedenste Autoren beim Songwriting-Camp von Melodie der Welt und der Hamburger Musikagentur The Musicbrokers aufeinander. Vom 03. bis 05. April 2019 fand in den Räumen der Chamäleon Studios in Hamburg die Jubiläumsausgabe des Camps statt. Vierzehn Komponisten und Texter entwickelten an den drei Tagen unter der kreativen Ägide von The Musicbrokers neue Songs. Geschrieben wurde dabei für den deutschen Pop-Sänger Philipp Leon sowie den DJ/Producer Lukas Ernst, die ebenfalls vor Ort waren und so garantierten, dass passgenaue Werke entstehen konnten.

Tom Nevermann, Geschäftsführer The Musicbrokers, äußert sich erfreut über die Zusammenarbeit mit Melodie der Welt und die Camps der letzten Jahre: „Dass wir mit der zehnten Ausgabe ein kleines Jubiläum feiern, liegt zum einen daran, immer motivierte und hoch talentierte Autoren zusammenführen zu können, die über interessante Dinge und für außergewöhnliche Interpreten schreiben dürfen. Zum anderen aber auch an Melodie der Welt, mit denen wir einen verlässlichen Partner im Musikbusiness gefunden haben und diese Camps so unkompliziert und professionell umsetzen können.“


John Ruhrmann, A&R-Manager Melodie der Welt, ergänzt: „Für uns und unsere Autoren ist eine kontinuierliche Qualität der Songwriting-Camps und der dort entstandenen Werke von höchster Bedeutung. Mit The Musicbrokers haben wir eine Agentur gefunden, die ganz in diesem Sinne Kreativität fördert und die Camps in ungezwungener Arbeitsumgebung umsetzt. Bei einem Blick auf die Werke der letzten zehn Camps steht für uns außer Frage, noch möglichst viele weitere gemeinsame Camps zu veranstalten.“