+49 (0) 69 29 98 67-0 | Email: info(at)melodiederwelt.de

MDW SYNCHS

Melodie der Welt

MDW Synchs

Frankfurt am Main, 11.04.2019, CLUB DER ROTEN BÄNDER – Wie alles begann

Die Geschichte von Leo, Jonas, Emma, Alex, Toni und Hugo hat ein Millionenpublikum berührt. Nach dem einzigartigen Erfolg der VOX-Serie können Fans sie jetzt im Kino wiedersehen: Im Film, der ebenso wie die Serie auf den Erlebnissen von Albert Espinosa beruht, erfahren wir, was vor dem Beginn der ersten Staffel geschah.

Nachdenklich, humorvoll und warmherzig erzählt der Film die Geschichten der sechs Hauptfiguren, die in einer großen Freundschaft enden: Dem CLUB DER ROTEN BÄNDER.
Wir freuen uns, dass in einer Szene unser Subverlagswerk VULTURES, interpretiert von Jeremy Loops, verwendet wurde (RAK Publ. u.a.).

Frankfurt am Main, 22.03.2019, Ikarus. Die Legende von Mietek Kosz

IKARUS ist ein Biopic über Mieczysław "Mietek" Kosz, einem polnischen Jazzmusiker, der schon sehr früh erblindete. Leider wurde seine glänzende Karriere jäh beendet: Kosz starb im Alter von nur 29 Jahren im Jahr 1973, geplagt von Dämonen und Einsamkeit.

Der Song HOTTA CHOCOLOTTA von Vic Mizzy und Milton Drake (subverlegt von H/B Webman / Musikverlag JOHANN MICHEL) wird in vier verschiedenen Szenen gespielt, manchmal auf einer Harmonika, manchmal auf dem Klavier, aber immer mit großer Leidenschaft.
 
Der Film soll Ende des Jahres erscheinen.

Frankfurt am Main, 15.03.2019, The Real Ghostbusters von PLAYMOBIL kehren zurück

Anlässlich des 35jährigen Jubiläums des Films „Ghostbusters" bringt PLAYMOBIL ein Remake des Intros samt Figuren und Original-Song zur Kult-Serie „The Real Ghostbusters" aus dem Jahr 1986 im Playmobil Style heraus. Die Serie basierte auf der Spielfilmvorlage von 1984. Das Titellied von Ray Parker Jr. ( © Raydiola Music, subverlegt bei MELODIE DER WELT, sowie EMI) erhielt 1985 einen Grammy.

Frankfurt am Main, 14.02.2019, Familienkomödie: TANGO SHALOM

Joel Zwick, Regisseur von „My Big Fat Greek Wedding", produziert eine neue Komödie mit einer wunderbaren Message über Toleranz und Liebe. Die Stars des Films sind u.a. Renee Taylor aus der TV-Show „Die Nanny", der Emmy-Gewinner Joseph Bologna und Lainie Kazan aus „My Big Fat Greek Wedding". In TANGO SHALOM geht es um einen Rabbi und Amateurtänzer, der die hebräische Schule seiner Gemeinde in Brooklyn vor dem Bankrott retten möchte. Zu diesem Zweck überlegt er, zusammen mit einer hübschen Tango-Tänzerin, an einem TV-Tango-Wettbewerb teilzunehmen. Jedoch darf Moshe aufgrund seiner religiösen Überzeugung keine fremde Frau berühren und das bringt ihn mit seiner Ehefrau, seiner Familie und dem Großrabbiner in Konflikt. Der Film befindet sich derzeit in der Postproduktion und soll bald erscheinen. Hierin wird der Song PAPA CHAJES der Amsterdam Klezmer Band (© Edition Essay, c/o MELODIE DER WELT) zu hören sein.

Frankfurt am Main, 30.01.2019, Der Goldene Handschuh

Der international renommierte Regisseur Fatih Akin stellt seinen neuen Film „Der Goldene Handschuh" im Februar auf der Berlinale vor. Es ist eine Art Horrorfilm über den Frauenmörder Fritz Honka aus dem Hamburger Kiezmilieu der 1970er Jahre. Die Reeperbahn-Kneipe „Der Goldene Handschuh" spielt in der Geschichte eine zentrale Rolle und aus der Jukebox erklingen Songs aus jenen Jahren, wie unsere Verlagstitel „Das Herz von St. Pauli" (Michael Jary Produktion, J. Michel) und „Schwarze Madonna" (Melodie der Welt).

Frankfurt am Main, 01.12.2018, Biopic „Der Junge muss an die frische Luft"

Gleich zwei Songs aus angeschlossenen Verlagen von MELODIE DER WELT werden in dem Film verwendet, der auf Hape Kerkelings gleichnamigen autobiographischem Bestseller beruht: TRIZONESIEN-SONG (Karl Berbuer) und AM ROSENMONTAG BIN ICH GEBOREN (Charlie Niessen/Franz Rüger).

Frankfurt am Main, 01.11.2018, The Best im McDonald's Danke Spot

McDonald's zeigt in seinem Social Media-Spot jemanden aus der Führungsetage, der eine/n MitarbeiterIn mit dem Singen von „The Best" (Chapman/Knight) in einer Art von Flashmob belobigt und auf diese Weise Danke sagt.

Frankfurt am Main, 01.11.2018, Kino-Film „Werk ohne Autor"

Der deutsche Kinofilm „Werk ohne Autor" feierte im September 2018 im Rahmen der 75. Internationalen Filmfestspiele von Venedig seine Premiere. Regie führte Oscar®-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck. Das bei MELODIE DER WELT verlegte Lied „Tausend Mandolinen sollen heut' erklingen", 1954 geschrieben von dem Textdichter Walter Brandin, mit der Musik von Willy Mattes und gesungen von Vico Torriani, ist in vier Szenen zu hören. „Werk ohne Autor" wurde als deutscher Beitrag für die Oscarverleihung 2019 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film" ausgewählt und kam am 3. Oktober 2018 in die deutschen Kinos.

Frankfurt am Main, 01.10.2018, SO VIEL ZEIT - Verfilmung des Romans von Kultautor Frank Goosen

"So viel Zeit" ist eine Geschichte, die im Ruhrgebiet spielt. Ihre Charaktere leben von einer liebenswerten Mischung aus harter Schale und weichem Kern. Der Film mit Jan Josef Liefers, Jürgen Vogel, Matthias Bundschuh, Ritchie Müller und Armin Rohde ist brutal, witzig und traurig zugleich und hält das sensible Gleichgewicht zwischen Spaß und Ernsthaftigkeit. MAKE ME SMILE von Steve Harley (© 1975 by TRIGRAM, c/o RAK PUBLISHING Ltd., Subverlag MELODIE DER WELT) beschreibt Harleys Gefühle nach der Trennung seiner Band und passt somit bestens in das Konzept des Films. gel.

Frankfurt am Main, 01.08.2018, Everlasting Love im kinder Riegel TV-Spot

Das Lied aus der kinder Riegel Werbung mit dem Spot-Titel „Macken" ist eine Cover-Version von „Everlasting Love". Schon seit Jahren erzählt Ferrero die Geschichte der Liebesbeziehung von Milky und Schoki. Diesmal geht es um die kleinen Macken, die sich bei einem Paar im Laufe der Zeit einschleichen.

 

Frankfurt am Main, 01.10.2018, Der Vorname - Film nach dem Theaterstück "Le Prénom" von de La Patellière und Delaporte

Sönke Wortmann zeigt in seinem Remake der französischen Komödie zwei Paare und einen Single, die sich zu einem gemütlichen Abendessen treffen. Thomas (Florian David Fitz) und seine Frau Elisabeth (Janina Uhse) erwarten ein Kind und im Scherz verrät dieser seinem Freund Stephan (Christoph Maria Herbst), dass sie den Sprössling „Adolf" nennen werden. Dieser Scherz setzt einen Abend der Konflikte in Gang. MAKE ME SMILE von Steve Harley (© 1975 by TRIGRAM, c/o RAK PUBLISHING Ltd., Subverlag MELODIE DER WELT) untermalt die letzte Szene.
 

MELODIE DER WELT GmbH & Co. KG
Zeil 65
60313 Frankfurt am Main
Germany

Tel.: +49 (0) 69 299 867-0
Fax: +49 (0) 69 299 867-10

Copyright © Melodie der Welt GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

MELODIE DER WELT

MELODIE DER WELT GmbH & Co. KG.
Zeil 65
60313 Frankfurt am Main
Germany

Tel. +49 (0) 69-29 98 67-0
Fax: +49 (0) 69-29 98 67-10
info(at)melodiederwelt.de

Managing Director
Pamela Georgi
p.georgi(at)melodiederwelt.de

Kontakt